Vereinsleben 2015

Ehrung des Schützenkönig

Die diesjährige Schützenfeier fand heuer wahrscheinlich das letzte mal im FC-Heim, die uns ihre Räumlichkeiten immer zur Verfügung stellten, statt. Die Fröhlichkeit der feiernden Gesellschaft war wie all die Jahre vorher wieder mal Spitze und dauerte bis in die frühen Morgenstunden. Auch Bürgermeister Helmut Willmerdinger  verabschiedete sich frohgelaunt von den letzten Gästen.

Auch noch zu erwähnen sind die Rüscherldame die mit ihrer Spende ,sie übernahmen Essen und Musik,denn Dreiburgenschützen zur Erichtung des neuen Schützenheim behilflich sind

 

Hierzu ein paar Bilder

 

 

Bürgerschießen im neuen Schützenheim

26. bis 31. Oktober 2015

 

 

 

Hain Irmgard ist Marktkönigin

Wettbewerb mit Rekordbeteiligung – Meistpreis geht an Viktoria Bayerwaldring

Tittling:
Mit einer Rekordbeteiligung von 490 Startern die für 34 Vereine, Firmen und Stammtische antraten, wurde ein spannender Wettbewerb um den Tittlinger Marktkönig/in ausgetragen. Die erste Veranstaltung der Dreiburgenschützen Tittling im neuen Schützenheim in der Bahnhofstraße, mit den 8 elektronischen Schießständen. Den elektronischen Ständen war zu verdanken, dass die Schieß- und Wartezeiten fast halbiert werden konnten. Die Auswertung war ein Tastendruck.
Mit einem 24,1Teiler wurde SPD Markträtin Irmgard Hain Marktkönigin. Sie ist für den Marktrat Tittling angetreten. Neben dem Pokal bekam sie die Schützenkette vom 1. Bürgermeister nach den Gratulationen umgelegt.
Rang zwei schaffte Gibis Margit mit einem 24,6 Teiler für die Viktoria Bayerwaldring, die mit 33 Teilnehmern auch den Meistpreis erhielten. Den 3. Rang erreichte wiederum eine Frau. Tanja Fürst schaffte einen 33,0 Teiler für den Rüscherlverein.
Gruppensieger wurde die SG Hörmannsdorf mit 365 Ringen. In der Gruppenwertung wurde die Firma Hayco 2. mit 363 Ringen und den 3. Platz belegte die SG Preming mit 362 Ringen.
Das beste Blattl in der Einzelwertung hatte mit einem 4,4 Teiler Harald Leonhard. Den zweiten Platz belegte mit einem 6,7 Teiler Manuel Klugseder. Der 12,5 Teiler von Fabian Sageder reichte zum 3. Platz.
Bürgermeister Willmerdinger und die Sparkasse waren die Hauptsponsoren des Bürgerschießens. Willmerdinger dankte dem Verein für die Durchführung des Wettbewerbs. Sein Dank galt auch den Teilnehmern die damit den Schützenverein finanziell stützen. Das neue Schützenheim wurde durch die Kündigung der alten Bleibe am Marktplatz nötig und konnte fast in Eigenleistung errichtet werden. Aber die Material – und Einrichtungskosten, überwiegend Kreditfinanziert, sind in den nächsten Jahrzehnten eine schwere Bürde für den kleinen Verein.
Herbert Lorenz, 1. Schützenmeister schloss sich dem an. Es sei fast eine Tittlinger Vereinszusammenkunft während der Wettbewerbswoche gewesen. Vielleicht wird bei der Preisverleihung 2016 eine noch größere Anzahl an Vertretern der Teilnahmegruppen anwesend sein.

 

Zum Bild von links:
Günter Kaufmann, 2.Schützenmeister; Helmut Willmerdinger, 1. Bürgermeister; Irmgard Hain, Marktköniging; Herbert Lorenz, 1.Schützenmeister

 

Mit Dank für die Veröffentlichung

Bernhard Grum, Schriftführer

 

 

News