Vereinsleben 2016

Perchtengruppen begeistern Besucher

Mehrere Tausend Gäste bestaunen Rauhnachtsbrauchtum

 

Tittling:

Am Christkindlmarkt-Samstag war abends Brauchtum aus Österreich, Badenwürtenberg und Bayern angesagt. Die Dreiburgenschützen hatten gemeinsam mit den Passauer Höllengeistern geladen. Mehr als 2500 Gäste und ca. 500 Perchtenträger kamen. Beim großen Perchtenlauf mit Gruppen aus Tirol, Traunstein, dem Wegscheider-Land und dem Bayerischen-Wald ging´s teils schaurig zu. Trommelnde und Glocken leutende Gruppen, Hexen, Krampusse und Gehörnte mit geschnitzten Holzmasken und Fellbesetzten Kleidern sorgten für einen abwechslungsreichen Lauf. Feuer und Rauchschwaden sorgten für eine passende Untermalung des Laufs, der von den Passauer Höllengeistern, angeführt wurde. Alle stets aktiven Schützenmitglieder wurden für die Veranstaltung benötigt und bildeten Teams mit den Höllengeistern unter anderem zur Versorgung der Besucher an den Verkaufsständen. Der Erlös daraus und Lichtbild- sowie Werbung auf den Flyern, die größten teils viele Tittlinger Geschäftsinhaber sponserten, sorgten dafür, dass die Kosten gedeckt werden konnten. 90 Minuten währte das Spektakel, das nach Abschluss des Laufes bis Mitternacht am Marktplatz fortgesetzt wurde. Viele Besucher strömten nach dem Lauf zum Eingang des Christkindlmarktes auf dem es im Nu dicht gedrängt war. Das Organisationsteam der Dreiburgenschützen mit Herbert Lorenz, Günther Kaufmann und Bernhard Grum freuten sich besonders, dass alle nach Mitternacht beim Aufräumen fest mit anpackten. Sicherheitsdienst, Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sorgten für einen reibungslosen Verlauf.

 

Mit Dank für die Veröffentlichung

Bernhard Grum, Schriftführer

 

 

 

Adventskalender für das Altenheim Tittling

Tittling:

Mit einem ganzen Schwung Adventskalender, gestiftet von der Wirtschaftsgemeinschaft Tittling für den Weihnachtsmarkt, wurde das Altenheim St. Marien in Tittling von den Dreiburgenschützen bedacht. Viele Heimbewohner können nicht mehr am Weihnachtsmarkt teilnehmen. Um ihnen eine kleine Freude zu machen und den Beginn der Weihnachtszeit nahe zu bringen, überbrachte 1. Schützenmeister Herbert Lorenz und Schriftführer Bernhard Grum den Rest der Kalenderverteilung durch den Hl. Nikolaus am Christkindlmarkt.

Entgegengenommen wurde die Gabe von Heimleiterin Hildegard Seidel. Sie bedankte sich im Namen der Beschäftigten und der Heimbewohner mit einem herzlichen „ Vergelt,s Gott „ Dieser galt stellvertretend auch der Wirtschaftsgemeinschaft für Ihr Engagement.

 

 

Zum Bild von links:
Herbert Lorenz, 1.Schützenmeister, Frau Seidel, Heimleiterin, Bernhard Grum, Schriftführer

 

Mit Dank für die Veröffentlichung

Bernhard Grum

 

 

Weinverkostung bei Leieseder

 

Am 07. Oktober fand bei Leierseder eine Weinverkostung statt.

 

 

 

Einweihungs-Feier des neuen Schützenheim und Tag der offenen Tür

 

Am 23. Juli fand die Einweihungs-Feier des neuen Schützenheim statt.

Mit musikalischer Begleitung konnten zahlreiche Gäste zur Feier begrüßt werden.

Am Sonntag, 24. Juli fand anschließend der Tag der offenen Tür statt.

 

 

 

Das neue Schützenheim

 

Im Sommer 2016 wurde das neue Schützenheim in Tittling gebaut. Alle Mitglieder packten bei dieser Baustelle an und halfen dabei, das neue Schützenheim fertigzustellen.

 

 

 

Festzug bei der Maidult Passau

 

Am 1. Mai waren auch die Dreiburgenschützen Tittling beim Festzug der Passauer Maidult mit dabei.

 

 

 

Osterschießen 2016

 

Am 28. März fand im Schützenheim das Osterschießen statt.

Zur Feier gab es Kaffe und Kuchen. Für die Schießeinlage konnten wir über 30 Gäste begrüßen.

 

 

 

 

Daniel Winklmeier ist Schützenkönig

Dreiburgenschützen küren ihre Meister

Tittling:

Daniel Winklmeier ist der neue Schützenkönig der Dreiburgenschützen Tittling vor Josef Loos der sich auf Platz 2 schoss. Auf Platz 3 kam Jasmin Wirtl.

Jugendschützenkönigin wurde Nadine Kaufmann, gefolgt von Melanie Ziermeier und Patrick Kaufmann.

1. Bürgermeister Helmut Willmerdinger überreichte die Schützenketten und Ehrungen bei der Veranstaltung. Er würdigte die Vereinsarbeit. Das besondere Anliegen des Marktrats der Jugend Möglichkeit zur Freizeitgestaltung zu bieten und sich dort und später in die Gesellschaft einzubringen nimmt der Verein ernst. Dies zeige auch die Hohe Anzahl von Jugendlichen bei der Preisverleihung und der sich anschließenden Vereinsfeier.

Lorenz Herbert wurde Vereinsmeister beim Wettkampf mit der Luftpistole vor Markus Lorenz und Josef Loos. Vereinsmeister Luftgewehr wurde Diana Rymsza. Jasmin Wirtl belegte vor ihrem Vater Siegfried Wirtl Platz 2.

Beim Pokalschießen ging der 1. Platz an Barbara Peschl. Den 2. Platz belegte Diana Rymsza vor Patrick Kaufmann.

Die anschließende Feier wurde mit Musik und Tanz sowie einer Wettkampfeinlage zwischen 1. Vorstand Herbert Lorenz und 1. Bürgermeister Willmerdinger gestaltet, bei dem das Marktoberhaupt die Nase knapp vorn hatte. Herbert Lorenz dankte allen für die hohe Teilnehmerzahl bei den Wettbewerben und beim Schützenkranzl. Herzlicher Dank galt dem Musiker, sowie Monika Grum und Rita Lorenz für die Vorbereitung der heiteren Einlage.

 

Zum Bild von rechts:

Bürgermeister Helmut Willmerdinger; Schützenmeister Herbert Lorenz; Schützenkönig  Daniel Winklmeier; Jugendschützenkönigin Nadine Kaufmann; 2. Vorstand Günther Kaufmann

News